Lene-Voigt-Gesellschaft e.V.

Informationen zu Leben und Werk der Autorin und zur Arbeit der Gesellschaft


Gaggaudebbchen 2013

zuschauer

Mittwoch, 15. Mai, 15 Uhr im Kabarett Sanftwut am wärmsten Tag des Jahres bisher, kamen Sie trotzdem, Beteiligte und auch Zuschauer. 26 Kinder hatten sich angemeldet und 24 traten an, mit Lampenfieber, aber auch mit Freude zum Wettbewerb. Denn einen Preis gibt es für alle, das spricht sich rum. Und dieses mal wollte es sich die Jury einfach machen, bei so vielen Teilnehmern, und gleich 3 Töppe vergeben. Aber auch das wurde nicht einfacher. Denn erstmals war sich die Jury (G. Steyer, G. Schmidt, Wolfgang U. Schütte, G. Ulbricht. W. Mummert) bei einem Mitstreiter einig. Lucas Ebert überzeugte als Mädchen alle gleichermaßen.

lehrerkl

Ein Dankeschön an die „Macher“ v.l.: Moderator Uwe Rohland, Vorstandsmitglied Gitta Steyer, die Lehrerinnen Frau Brückner, Nadler und Herrberg sowie Vereinsmitglied Bärbel Steinert, die die Kinder auf ihren Auftritt vorbereiteten und motivierten.

Sehr schön auch nachzulesen bei Herrn Julke in Lizzy-online unter Kultur: Lebensart
Gaggaudebbchen 2013: Drei Debbchen, 24 Mutige und ’ne arme Gogosbalme
lizzy

gewinner

Die drei Gewinner des Gaggaudebbchens 2013: Elmara Aliyeva, Benet Jahn und Lucas Ebert.


Datum: Dienstag, 21. Mai 2013
Kategorien: Gaggaudebbchen
Kommentare: noch keine Kommentare»


Die 15. Gaffeeganne geht an Jürgen Butze

Das war ganz und gar ein perfekter Abend im Sinne von Lene Voigt.
15 Teilnehmer hatten sich für die 15. Ganne beworben und bald wäre dies auch aufgegangen, wenn nicht die verflixte Nr. 13 krankheitsbedingt wieder abgesagt hätte. Diesesmal waren sehr viele schwere Texte dabei und viele nachdenkliche aber es war immer amüsant und kurzweilig.
Glücklich war am Ende Jürgen Butze, den die Jury zum Sieger erklärte: Er hat mit „Abbelmus“ und dem „Monolog des kleinen Peter“ beeindruckt, wobei er für jeden Vortrag die Kopfbedeckung wechselt. „Es braucht immer die passende Mütze“, sagt er.
Publikumsliebling des Abends wurde Judith Bürkle mit dem „Hibbodrom-Schdudchen“ und dem „Letzten Happen“ und die Ehrengaffeeganne erhielt Klaus Hörhold, der sich für die publizistische Aufarbeitung sächsischer Geschichte und Kultur verdient gemacht hat und schon zu DDR-Zeiten mit Wolfgang U. Schütte für die Herausgabe des großen Lene- Voigt- Buches gekämpft hat.
Nicht nur ein Teilnehmerrekord war angesagt, nein, auch Lene- Voigt wird immer präsenter in den Medien.
Die LVZ hat berichtet, das Leipzig- Fernsehen interviewte den Siegerdas is ed ding
und Ralf Julke hat wieder mal einen sehr schönen Artikel in der Internetzeitung Lizzy veröffentlicht. Radio blau übertrug auchradioRadio<
Kurz vor der Siegehrung haben noch 6 Mitglieder der Lene-Voigt-Gesellschaft Edwin Bormann anlässlich seines 100. Todestages geehrt. Borman hat schon lange vor Lene Voigt sich der sächsischen Mundart verschrieben, aber trotzdem und vor allem für Lene-Voigt-Kenner eine neues Terrain und schwierige Texte. Diese wurden aber locker und leicht dargeboten und ich denke es hat auch sehr vielen Zuschauern gefallen.


Datum: Donnerstag, 25. Oktober 2012
Kategorien: Archiv, Gaffeeganne
Kommentare: noch keine Kommentare»


Gaggaudebbchen 2012 geht an Sarah Fechner


Verschmitzt und pointentreu mimte sie die Verführerin des Fischers.

Soviel Teilnehmer gab es noch nie beim Wettbewerb um das Gaggaudebbchen und so konnte man sich schon im Vorfeld vorstellen: Es kann nicht einfach werden für die Jury, denn nur eine oder einer kann das begehrte Unikat gefüllt mit Kakao bekommen.

Aber die Kriterien der Jury sind hoch gesteckt und so war das Ergebnis dann doch eindeutig. Die Betonung an der richtigen Stelle und etwas frivol, so hat sich das Lene Voigt bestimmt gedacht. Sarah nahm bereits zum 5. Mal teil, und sie hat sehr viel dazu gelernt.
Aber auch andere Kinder konnten die Jury begeistern, so z.B. die jüngste Teilnehmerin und zum ersten mal dabei, Charlotte Meißner, trug mit viel Freude und schon sehr charmant den Schneemann vor. Ebenso der Vorjahressieger Karheinz Kühn mit der Ballade von David und Goljath oder auch die erfahrene Luisa Rößner.
Trotzdem verwundert es die Zuschauer immer wieder: sächsisch kann man kaum erkennen, aber alle Kinder gaben sich sehr viel Mühe. Das beste sächsisch kam vom Moderator Uwe Rohland, der auch wieder für alle Beteiligten unterhaltsam durchs Programm führte und es sehr schwer mit den Namen der Teilnehmer/innen hatte. Ralf Julke berichtet sehr ausführlich in der Leipziger Internetzeitung
siehe auch Lizzy

Charlotte Meißner beschreibt den Schneemann

Karlheinz Kühn mit Goljath



Es war ein sehr kurzweiliger Nachmittag und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.
Der Sender Leipzig hat die gesamte Veranstaltung aufgenommen. Wer möchte, kann sich das hier anschauen:
Teil1
Teil2


Datum: Donnerstag, 17. Mai 2012
Kategorien: Gaggaudebbchen
Kommentare: noch keine Kommentare»


Die Gaffeeganne geht 2011 an Katja Rauchhaupt

Am 25. Oktober 2011 knisterte im Veranstaltungssaal der LVB an der Angerbrücke die Spannung: zum 14. Mal fand der traditionelle Vortragswettbewerb um die „Gaffeeganne“ der Lene-Voigt-Gesellschaft statt. 9 mutige Lene-Voigt-Fans – alle Amateure – stellten sich der fachkundigen Jury unter bewährten Vorsitz von Lene-Voigt – Forscher Wolfgang U. Schütte. Es gab einige, die ihren ersten Auftritt hatten neben anderen, die schon oft dabei waren. Talent und Herzklopfen hatten sie alle – aber die begehrte Trophäe konnte nur eine heeme schläbben: Katja Rauchhaupt, die mit ihrem originellem Vortrag als blondbezopfte Lorelei zu gefallen wusste, konnte sich schließlich über ihre „Gaffeeganne“ freuen. Dass ein großer Teil des Publikums sie per Stimmzettel zur Favoritin wählte, bestätigte die Entscheidung der Jury. Überraschung und große Freude brachte der lustige Abend auch Lehrerin Karin Nadler von der Arthur-Becker-Mittelschule Delitzsch. Sie erhielt die Ehrengaffeeganne für ihr großes Engagement, mit dem sie seit Jahren ihre Schüler für Lene Voigt und die Teilnahme an unserem „Gaggaudebbchen“- Wettbewerb begeistert.
Fazit: Ein unterhaltsamer Abend mit vielen gut ausgewählten Lene-Voigt-Texten und hervorragenden Rezitatoren, denen wir herzlich für Ihre Teilnahme danken.
Ein großes Dankeschön gilt auch unserem witzigen schlagfertigen Moderator Uwe Roland, unserem lang-bewährten Musiker Stephan Langer und dem Kabarettisten Jürgen Fliegel, der als Biedschn mit seinem kleinen Koch-Programm für Spaß sorgte.
Sehr gefreut haben wir uns über die Anwesenheit und Berichte von Fotograf Armin Kühne (s. LVZ vom 27 10.), von Radio-blau-Reporter Reinhard Rädler (Sendung Radio blau am 13.11.12.00 Uhr) und von Ralf Julke, der einen umfangreichen Artikel in
Lizzy-online veröffentlichte.


Datum: Sonntag, 30. Oktober 2011
Kategorien:
Gaffeeganne, Veranstaltungen
Kommentare: 2 Kommentare »


Wettstreit ums „Gaggaudebbchen“ 2011


Datum: Sonntag, 29. Mai 2011
Kategorien: Gaggaudebbchen, Veranstaltungen
Kommentare: noch keine Kommentare»


« ältere Beiträge  Startseite  neuere Beiträge »